Am 17. Dezember 2014 begeisterte die Präsentation von Herrn DI Dr. Bernhard Körbler (Ennskraftwerke Aktiengesellschaft) die vierten Jahrgänge der Abteilung Elektronik und Technische Informatik.
 

Im Redtenbachersaal hörten die Schülerinnen und Schüler drei Unterrichtseinheiten durchgehend der spannenden Präsentation zu.
Der Bogen spannte sich von der Energieerzeugung der Ennskraft über die bereitgestellten Energiemengen bis hin zu der Steuerung der Produktion elektrischer Energie entsprechend den Anforderungen von Wirtschaft und Haushalten.

Gedanken nach der Veranstaltung:

Thomas Hollnbuchner: "Erschreckend wie viel Leistung verbraucht wird!"
Martin Eisenberg: "Interessant wie der Nutzen der Wasserkraft in den letzten Jahren gestiegen ist."
Manuel Koller: "Informativ war die Darstellung des Energiemixes in Österreich."
Christoph Fuchs: "Die Darstellung der Komplexität der Vorgänge bei einem Hochwasser bringt Klarheit in das Verhalten der Energieerzeuger."
Christoph Großauer: "Es ist erschreckend wie viel Energie Österreich importieren muss."
Rene Eglseer: "Interessant finde ich, dass keiner mehr im Kraftwerk vor Ort ist und alles ferngesteuert werden kann."
Josef Gruber: "Die Hochwasserstatistik über die letzten 150 Jahre war sehr imposant, genauso die absoluten Mengenangaben der Durchflüsse."
Nenad Jovanovic: "Ich finde, dass diese Information zur Allgemeinbildung gehören sollte. Insbesondere die Relationen und Bezüge zu vorstellbaren Größen haben mir sehr gefallen."