In den Sommerferien 2008 hatten zwei Schüler der HTL Steyr die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum in Australien zu absolvieren. Matthias Katzengruber (5AHELI - Abteilung Elektronik) und Benedikt Sieghartsleitner (5BHMEP - Abteilung Mechatronik) arbeiteten bei NICTA (National ICT Australia) in Sydney an einem Forschungsprojekt unter der Leitung von Dr. Max Ott, einem Absolventen der HTL Steyr. Die Ergebnisse dieses Projekts werden in diesem Schuljahr in einer Diplomarbeit zusammengefasst.
NICTA ist das größte staatlich finanzierte Forschungslabor auf dem Gebiet „Information and Communication Technology“. Es ist auf mehrere Standorte in Australien aufgeteilt, so auch in Sydney. Dort hatten die zwei Schüler die Aufgabe, in 10 Wochen eine Steuerung für einen Indoor-Hubschrauber zu entwickeln. Die Besonderheit war, dass diese Steuerung mit einem Mobiltelefon realisiert werden sollte. Die HTL-Schüler konnten mit erfolgreicher Arbeit und gutem Fortschritt überzeugen und beeindruckten auch die australischen Kollegen.
In der Freizeit erkundeten wir die 4 Millionen-Metropole Sydney genauer und genossen das australische Frühlings-Klima. In diesen knappen 3 Monaten erhielten wir einen guten Eindruck von der australischen Kultur und Lebensweise und hatten die Möglichkeit Sydney, nicht nur aus der Sicht eines Touristen kennen zu lernen. Vor allem der Hafen mit den weltbekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Opernhaus und der Habour-Bridge beeindruckten uns sehr. Ein weiteres Highlight waren die Strände, wo wir einen für diese Jahreszeit unüblichen Sprung ins kalte Wasser wagten. Für eine Besichtigung der Hauptstadt Canberra und dem australischen Parlament war ebenfalls Zeit.
Besonders bedanken wir uns bei Dr. Max Ott und NICTA sowie unserem Direktor Dipl.-Ing. Dr. Franz Reithuber, die uns ermöglicht haben, dieses Praktikum in Australien zu absolvieren und wertvolle Erfahrungen fürs Leben zu sammeln.

Hier ein paar Eindrücke von der anderen Seite der Welt:

{gallery}abt_e/20082009/australien{/gallery}