Schüler des 5. Jahrganges für Elektronik Ausbildungszweig Computer und Leittechnik entwickeln im Rahmen eines Ingenieurprojektes für die Oberösterreichische Landesregierung/Abteilung Verkehr ein optisches Leitsystem für den Einsatz in gefährlichen Kurven.
Am 25.4. besuchte LH Stv. Franz Hiesl unsere Schule um sich persönlich über den Stand der Entwicklung zu informieren.



Die Schweizer Firma SICK AG hat für den neuen AndroidTruck der Abteilung Elektronik und Technische Informatik einen 2D Laserscanner im Werte von 2000 Euro unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Die SICK AG ist im Bereich von Sensoren und Applikationslösungen für industrielle Anwendungen ein weltweit aktiver Anbieter hochqualitativer Laserscanner. In Verbindung mit dem AndroidTruck wird der Laserscanner zum semiautonomen Fahren eingesetzt. Die Schüler kommunizieren via WLAN und Android mit dem den neuesten 2D Laserscanner der Firma SICK AG um Geschwindigkeits- und Fahrtrichtungsentscheidungen halbautomatisch am Smartphone treffen zu können.


Nach dem 1. Platz im Vorjahr ist es heuer erneut gelungen, in dem großen Starterfeld eine hervorragende Platzierung zu erreichen. Die vier Schüler des 4. Jahrgangs Höhere Elektronik (Karl Adlberger, Christian Kogler, Stefan Kranzl und Raphael Schimplsberger) erreichten mit ihrem Projekt "One Chip Power Supply (OCPS)" den hervorragenden 2. Platz. Die Siegerehrung fand in Wien am 7.12.2012 im Festsaal des ÖVE statt.


Die Abschlussklassen der Abteilung Elektronik (5AHELI, 5BHELC und 4AFEL) besuchten am 11. April 2013 das Radarbataillon der österreichischen Luftraumüberwachung in der Schwarzenbergkaserne bei Wals-Siezenheim (Salzburg).


Ausgewählte Projekte und Diplomarbeiten wurden vor Vertretern der Wirtschaft, des öffentlichen Lebens, Mitgliedern des Lehrkörpers und Schülern präsentiert.

Zeit: Freitag, 3. Mai 2013, 08:30 - 12:00 Uhr
Ort: HTL Steyr, Redtenbachersaal

Die Moderatoren Lattner Simon und Leitner Matthias konnten zahlreiche Gäste begrüßen und durch ein abwechslungsreiches Programm führen.