Wichtige Termine

MAI
23

23.05 2018 9:00 - 23:00

JUN
13

13.06 2018 9:45 - 14:15

JUN
15

15.06 2018 9:45 - 14:30

JUN
25

25.06 2018 8:00 - 17:00

JUN
26

26.06 2018 6:00 - 20:00

Vom 2. Februar bis 28. Februar 2014 arbeiten die Schülerinnen und Schüler der zweiten bis vierten Jahrgänge der Abteilung Mechatronik selbständig und eigenverantwortlich an Arbeitsaufträgen zum Rahmenthema Energie. Sie erhalten zu Beginn des offenen Lernens ein Paket an Arbeitsaufträgen aus verschieden Gegenstandsbereichen und sind gefordert in den für das offene Lernen zur Verfügung stehenden Unterrichtsstunden die verlangten Arbeitsprodukte zu erstellen.

Offenes Lernen bedeutet für die Schülerinnen und Schüler, dass sie sich ihre Zeitressourcen über einen längeren Zeitraum selbst einteilen müssen.
Die Schülerinnen und Schüler sind dabei in einem vorgegebenen Rahmen nicht an den Takt der Unterrichtseinheiten und des Fächerwechsels gebunden.
Pausen dürfen durchgearbeitet werden, dafür ist auch einmal eine „Auszeit“ zwischendurch erlaubt.

Um unsere Schülerinnen und Schüler schrittweise an das eigenverantwortliche Arbeiten über einen längeren Zeitraum heranzuführen, ist die Dauer des offenen Lernens nach Jahrgängen gestaffelt.

In der folgenden Übersicht sind die Zeiträume und beteiligten Fächer für die einzelnen Klassen ersichtlich:

Klasse

Dauer

Zeitraum

Thema

Gegenstände

2 AHME

Eine Woche

10.02. bis 14.02.2014

Energie

AM, ACOL, D, E, GWK, MEEL, RK

2 BHME

AM, APH, D, GWK, MEEL

3 AHMEP

Zwei Wochen

03.02. bis 14.02.2014

AM, D, ET, FET, FMIT

3 BHMEP

AM, D, ET, FET, FMIT, ME, MSRT, RK

4 AHMEP

Drei Wochen

03.02. bis 28.02.2014

AM, D, FET, GPB, ME, RK, TO, WIR3

4 BHMEP

AM, D, FET, GPB, TO, WIR3






Alle Kolleginnen und Kollegen, die sich über das offene Lernen informieren wollen, sind herzlich eingeladen diese Gelegenheit zu nutzen und sich über das Thema bei einem Unterrichtsbesuch zu informieren.
Eine Stundenplanübersicht im 2. Stock gegenüber Raum C209 gibt Auskunft über die Zeiten des offenen Unterrichts in den einzelnen Klassen.

Je mehr wir unseren Schülerinnen und Schülern zutrauen und je öfter wir ihnen Verantwortung für ihr eigenes Tun und Lernen übertragen, desto größer wird der Erfolg bei Diplomarbeiten und später auch in ihrem Berufsleben sein.
Wir bedanken uns bei allen Kolleginnen und Kollegen, die durch ihr Verständnis und ihre Unterstützung diese Art des Unterrichts ermöglichen.

AV Franz Hinterreither und das KOLE-Team