Die Firma ESA GmbH mit Firmensitz in Wolfern kooperierte im vergangenen Schuljahr mit der HTL Steyr. Hintergrund dieser Kooperation war ein Ingenieursprojekt dessen Ziel es war, die Müllentsorgung und deren Verrechnung in einer an Steyr angrenzenden Gemeinde zu vereinfachen.

Das Team der HTL Steyr - bestehend aus den Absolventen Tobias Brunmayr, Andreas Fuchs und Elias Ramoser - entwickelte hierfür eine Hardware bestehend aus einem Arduino und einigen Ansteckkomponenten sowie ein Webbackend welches die Grundlage für die Verrechnung darstellt.

Bilder - der Übergabe und vom Oszilloskop wie es im Unterricht verwendet wird: