Ausgewählte Projekte und Diplomarbeiten wurden vor Vertretern der Wirtschaft, des öffentlichen Lebens, Mitgliedern des Lehrkörpers und Schülern präsentiert.
 
Zeit: Freitag, 12. April 2019, 08:30 - 12:30 Uhr
Ort: HTL Steyr, Redtenbachersaal


Das Moteratorenteam Tamara Schweiger und Lorenz Schörkhuber konnten zahlreiche Gäste begrüßen und durch ein abwechslungsreiches Programm führen.

Am Dienstag, den 21.05.2019 machten sich die 4AHEL, die 4BHEL, AV Dipl.-Ing. Franz Parzer, WL Dipl.-Ing. Michael Wittner, Mag. Helga Orgill und Beate Lovasz, BEd., die die Reise geplant hatte, auf zu einer einwöchiger Sprachreise nach Toronto, Canada. Auf dem Programm standen die Erkundung der Stadt und ihrer Sehenswürdigkeiten, der Besuch eines Baseballspiels, aber auch Ausflüge in die Umgebung, wie z.B. zu den Niagara Falls. Dabei hatten die Schülerinnen und Schüler ausgiebig Gelegenheit, ihre Sprachkenntnisse anzuwenden und Eindrücke von einer Stadt zu sammeln, die – verglichen mit europäischen Städten – sehr jung und multiethnisch ist. Wie die folgenden Rückmeldungen zeigen, waren die Schüler begeistert von ihren Erfahrungen in der „Neuen Welt“.

Bei der MCU-Car-Rally von Renesas nehmen 32 internationale Teams aus Europa teil, und messen sich wer das beste autonome Fahrzeug entwickelt hat.

7 Schüler der Abteilung Elektronik und Technische Informatik sind bereit für die Challenge. Als Sponsor tritt der Elternverein der HTL Steyr ein.

Die Messe Nürnberg lädt 5 Klassen als Zuschauer zum Besuch der Messe "Embedded World" sowie des Rennens ein und übernimmt alle anfallenden Kosten.

 

Im Rahmen eines Freigegenstandes soll den Schülern der Volksschule Garsten ein Einblick in die Technik geboten werden. Was bietet sich dafür mehr an, als ein Besuch an einer berufsbildenden technischen Schule! Diese Idee wurde am 4. Februar umgesetzt, 14 Schülerinnen und Schüler besuchten am Nachmittag die HTL Steyr.
Schüler des 4. und 5. Jahrganges Elektronik bzw. Mechatronik nahmen sich die Zeit um den jungen Besuchern Technik näher zu bringen.
„Es war sehr interessant mit den jungen Schülern zu arbeiten. Die Techniker der Zukunft sind auf alle Fälle vorhanden!“