Bereits um 6:00 Uhr begann am 5. Februar die Exkursion mit der Bahnfahrt Steyr nach Wien.
Im Parlament wurden wir herzlich von Herrn Bundesrat Kneifel empfangen, der uns interessante Einblicke in seine Arbeit in sowie die Tätigkeit des Bundes- und Nationalrates gab.
Bei der Bundesratssitzung konnten wir die Ausführungen von Herrn Bundesminister Dr. Schelling zur Budgetsituation verfolgen und hatten im Anschluss ein Gespräch mit Herrn Bundesminister DI Rupprechter.
Nach einer allgemeinen Parlamentsführung besuchten wird nach dem Mittagessen das Technische Museum in Wien.

Am Mittwoch den 11.2. besuchten die beiden vierten Klassen der Höheren Abteilung für Elektronik und Technische Informatik das Kraftwerk in Ternberg.  Es war sehr interessant, da gerade eine neue Kaplanturbine eingesetzt wurde, und deswegen der Turbinenraum trocken und begehbar war. Weiters wurden auch die Schaltzentrale und das Umspannwerk besichtigt. „Es war eine sehr lehrreiche Exkursion, bei der die in der Schule gelernte Theorie in der praktischen Umsetzung zu sehen war“, meinten die angehenden Ingenieure.

Am 17. Dezember 2014 begeisterte die Präsentation von Herrn DI Dr. Bernhard Körbler (Ennskraftwerke Aktiengesellschaft) die vierten Jahrgänge der Abteilung Elektronik und Technische Informatik.
 

Sechs Schüler der Höheren Abteilung Elektronik und Technische Informatik konnten im Rahmen des Wettbewerbs "Invent a Chip" vom 3. bis zum 7. November an einem VHDL Workshop an der Johannes Kepler Universität in Linz teilnehmen.

Florian Pirringer und Stefan Fixl (beide 5BHELI) wurden am 26. September im Steinernen Saal des Landhauses Oberösterreich für ihre Leistungen im Wettbewerb “Wiffzacks aufs Podest" prämiert. Dabei wurden innovative Energie- und Umweltprojekte eingereicht. Mit dem Projekt "Smarte Steckdose" konnten die beiden Schüler der Abteilung Elektronik und Technischer Informatik die Jury überzeugen.