Aline Gould, Schülerin der 5BHEL und diesjährige Friedenslichtüberbringerin, und Schüler der Maturajahrgänge sowie Dir. HR Dipl.-Ing. Dr. Franz Reithuber, Dipl.-Päd. Ing. Dieter Weinstabl mit Mitgliedern des Schulorchesters und begleitende Lehrerinnen und Lehrer überreichten am Montag, dem 14. Dezember 2015, im beeindruckenden Ambiente des Europaparlaments dem Präsidenten des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, das Friedenslicht.

Eingeladen wurde diese Abordnung unserer Schule von KR Ing. Dr. Paul Rübig, MEP, der Absolvent der HTL Steyr und Präsident des Alumni-Beirates unserer Schule ist und der sich – in enger Zusammenarbeit mit Direktor Reithuber – vor Ort um die Organisation des Programms gekümmert hatte. Es umfasste eine Stadtführung, die Besichtigung der Altstadt mit ihren glanzvollen Weihnachtsmärkten, den Besuch des Europarats und des Europaparlaments. Dabei bestand Gelegenheit, mehr über die Funktionen und die Arbeit dieser beiden europäischen Institutionen zu erfahren. Dr. Rübig beantwortete auch Fragen zu Themen, die „die EU“, eigentlich die 751 Abgeordneten, derzeit beschäftigen. Letzter Programmpunkt dieses Tages war ein Empfang im Rathaus von Strasbourg, zu dem der Bürgermeister eingeladen hatte. Nach der feierlichen Übergabe des Friedenslichtes an den Vizebürgermeister und musikalischen Darbietungen unserer Orchestermitglieder klang der Abend in den prunkvollen Räumlichkeiten des Rathauses bei einem Imbiss und Getränken aus.

KR Ing. Dr. Paul Rübig, MEP bei der Friedenslichtübergabe

Europaparlament Präsident Martin Schulz bei der Friedenslichtübergabe

RTV regional: HTL Steyr bringt das Friedenslicht nach Straßburg