Höhere Technische Bundeslehranstalt Steyr
Schlüsselhofgasse 63
4400 Steyr/Austria
+43 7252 72914 ● www.htl-steyr.ac.at ● office@htl-steyr.ac.at
Drucken

Die Fachschule für Metalldesign im Zweig Gold- und Silberschmied absolvierte ich 2003. Anschließend begann ich mit der zweijährigen Graveurausbildung. Diese schloss ich im Juni 2005 im Zuge einer Abschlussprüfung mit einem Projekt im Werkstattbereich ab. Somit hatte ich auch die Berufsreifeprüfung abgeschlossen.
Am Ende des Schuljahres wurde ich durch meine Abteilungsvorständin auf ein Jobangebot bei „Pierre Lang“ in Wien aufmerksam. Im August schnupperte ich dann 3 Tage in den Betrieb und zwei Wochen später hatte ich den Sprung in die Arbeitswelt geschafft.
 
Ich bin sehr zufrieden mit meiner Arbeitsstelle, da mein Job sehr abwechslungsreich ist, und nicht nur aus Reparaturen besteht. Ich fertige Prototypen die mit ein wenig Glück auch für die neue Kollektion ausgewählt werden.
 
Ich arbeite sehr viel in einem 3D Konstruktionsprogramm namens Rhinoceros. Früher während meiner Goldschmiedeausbildung konnte ich mich mit Computerarbeit nicht wirklich anfreunden, aber in der Graveurausbildung fand ich dann Gefallen an dieser Art zu arbeiten.

Mittlerweile kann ich mir meine Arbeit ohne PC nicht mehr vorstellen.
Konstruierter Anhänger in Rhino  
 
  Produktionsfertiges Schmuckstück

Der Einstieg ins Berufsleben war nicht gerade einfach, schon alleine deswegen weil Wien nicht unbedingt mein Wunschwohnort war und ich anfangs ziemlich langsam arbeitete, aber die Schnelligkeit kam nach und nach von allein. Ich bin wirklich sehr froh darüber dass ich den erlernten Beruf auch wirklich ausüben kann.

Rückblickend kann ich sagen, dass ich die Zeit in Steyr nicht missen möchte, schon alleine deswegen weil ich dort Freunde fürs Leben gefunden habe.

Jaqueline Timpl