Am Montag, 25.Juni 2007, wurde das Buch – erstmals seit der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts wieder mit einem Schmuckeinband versehen – im feierlichen Rahmen des barocken Bibliotheksraumes dem Konvent des Stiftes Vorau und einer interessierten Öffentlichkeit präsentiert; und für alle, die dieses Buch in seinen Bann gezogen hat und denen es im Lauf der Zeit anvertraut war, kam damit ein Werk zum Abschluss, das wohl eine einmalige Gelegenheit im Leben eines Goldschmieds darstellen dürfte.
Weiter Informationen ...