Höhere Technische Bundeslehranstalt Steyr
Schlüsselhofgasse 63
4400 Steyr/Austria
+43 7252 72914 ● www.htl-steyr.ac.at ● office@htl-steyr.ac.at
Drucken
Human Right Watch Annual Dinner
4 Schüler der HTL Steyr (Bernhard Finke, Kaleb Mertz, Mario Poneder und Sebastian Roiser) durften auf Einladung von Prof. Dr. Gerhard Plasonig (Absolvent der HTL Steyr) beim Human Right Watch Annual Dinner am 6. November 2013 in London teilnehmen.
Human Right Watch Annual Dinner
Die Schüler unter der Leitung von AV DI Günther Eckhard wurden im Hotel durch Prof. Dr. Gerhard Plasonig (Dritter von links) und weiteren geladenen Gästen herzlich begrüßt.
  • Mrs. Wendy Williams (Canada)
  • Mrs. Shantha Ray Barriga (USA) Direktorin Disability Division
  • Mr. Gerhard Plasonig (Austria) Member of the HRW London Commettee bzw. Einladender und Alumni
  • Mr. Günther Eckhard
  • Mrs. Pernilla Plasonig
  • Mr. Bernhard Finke (Abteilung Kunsthandwerk)
  • Mr. Kaleb Mertz (Abteilung Mechatronik)
  • Mr. Mario Poneder (Abteilung Elektronik und Informatik)
  • Ms. Sarah Neumann (Austria)
  • Mrs. Stephanie Krisper (Austria)
  • Mrs. Nicola Owen (Holland)
  • Mr. Sebastian Roiser ( Abteilung Maschinenbau – Fahrzeugtechnik)
  • Mrs. Rosemary Bright (Uganda)
  • Ms. Ellen Ahl ( Schweden)
Human Right Watch Annual Dinner

Mario Poneder, Kaleb Mertz, Sebastian Roiser,

Giorgi Gogia HRW Senior South Caucasus Researcher for Europe and Central Asia

Dr. Stepanie Krisper Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte

Bernhard Finke beim Empfang im Victoria & Albert Museum in der Cromwell Road

Human Right Watch wurde 1978 unter der Bezeichnung Helsinki Watch gegründet, um die Einhaltung der Schlussakte von Helsinki zu dokumentieren. 1988 vereinigte sich Helsinki Watch mit anderen internationalen Organisationen, die vergleichbare Ziele verfolgen zu Human Right Watch.

Human Right Watch konzentriert sich vor allem auf Recherche und die öffentlichkeitswirksame Berichterstattung von Menschenrechtsverletzungen. Haupanliegen der Organisation ist die Verhinderung sozialer oder geschlechterbezogener Diskriminierung, Korruption in Regierungen und Missbrauch sozialer Gewalt. HRW finanziert sich ausschließlich durch Spenden von Privatpersonen und Stiftungen. Hilfe von nationalen Regierungen lehnt sie kategorisch ab.

Vorträge wurden von folgenden Leuten gehalten:

David Mepham, UK Direktor

Carroll Bogert, Deputy Executive Director for External Relations

Anneke Van Woudenberg, Senior Researcher, Africa Division

Bede Sheppard, Deputy Director, Children`s Rights Division

Oliver Barker, Deputs Chairman, Europe, Senior Innternational Specialist, Contemporary Art at Sotheby`s und Auktionator von „Auction for Justice“

Weitere Impressionen sind durch folgende Bilder gegeben:

 


{gallery}abt_k/20132014/20131106_07__London_HRW/gallery/{/gallery}