Höhere Technische Bundeslehranstalt Steyr
Schlüsselhofgasse 63
4400 Steyr/Austria
+43 7252 72914 ● www.htl-steyr.ac.at ● office@htl-steyr.ac.at
Drucken
Am Freitag den 25. April fanden die Präsentationen der Diplomarbeiten und Projektarbeiten der Abschlußklassen der Abteilung für Maschineningenieurwesen mit dem Ausbildungsschwerpunkt Fahrzeugtechnik im Redtenbachersaal statt.

Nach der Begrüßung der Schülerinnen und Schüler, Gäste und zahlreichen Firmenvertreter, bei der der der extra für diesen Tag aus Norwegen angereiste Herr Gunnar Thorud von der Firma A-K maskiner anwesend war, wurde mit den Präsentationen des Englisch Abschlußjahrganges der Abteilung begonnen.

Die Schüler trugen ihre Präsentationen in Englisch mit einer deutschen Zusammenfassung vor und präsentierten die Ergebnisse ihrer Arbeiten.

Anschließend wurden die Präsentationen des deutschen Abschlußjahrganges vorgetragen. Dabei wurde die Zusammenfassung in Englisch gehalten.

Das Spektrum der Arbeiten reichte dabei durch alle Industriezweige die im Raume Steyr vertreten sind und von rein virtuellen Abhandlungen bis zum fertigen Prototypen.

Insgesamt wurden 24 Diplomarbeiten von 47 Schülern präsentiert und teilweise vorgeführt. Im Anschluß erfolgte die Präsentation von 13 Schülern der Fachschule der Abteilung, die in Einzelprojekten verschiedene Tätigkeiten zur Vervollständigung des Marcuswagens hatten. Dabei wurde der Nachbau des Marcuswagens im Redtenbachersaal ausgestellt und dem interessierten Publikum, wie LR. LHStv. Franz Hiesl und seiner Begleitung erläutert.

Obwohl aufgrund der Vielzahl der Präsentationen für die Schüler nur 9 Minuten zur Verfügung standen konnten sie in dieser kurzen Zeit sehr gut ihre Erkenntnisse übermitteln und für einen pünktlichen Abschluß der Veranstaltung sorgen.

Vor allem die Schülerinnen und Schüler der 4 Jahrgänge konnten bei der Veranstaltung viel Wissen und Erfahrung für ihre Diplomarbeiten im nächsten Jahr sammeln.

Der Abteilungsvorstand Günther Eckhard bedankte sich in seiner Verabschiedung für das vorbildliche Verhalten der Schülerinnen und Schüler. Anschließend entließ er diese in die wohlverdiente Mittagspause.

Impressionen zum Projekttag

{gallery}abt_k/20132014/projekttag{/gallery}