Vom 23.- 25. September 2015 nahmen sowohl die dritten und vierten Jahrgänge der Fachschule als auch die vierten und fünften Jahrgänge der Höheren Abteilung für Kraftfahrzeugbau unter der Leitung von Dipl. Päd. Markus Derflinger an der mehrtägigen Exkursion zur IAA 2015 nach Frankfurt teil. Bei dieser weltweit umfassendsten Leistungsschau der Automobilindustrie erlebten die 120 SchülerInnen und das sechsköpfige Lehrerteam eine Show der Superlative. Unter dem Motto „ Mobilität verbindet“ gelang es der IAA mit 1103 Ausstellern aus 39 Ländern und 219 Weltpremieren seine Position als die internationale Leitmesse der Mobilität weiter auszubauen.

Die SchülerInnen konnten nicht nur die hochglanzpolierten Automodelle bestaunen, sondern ließen sich von den gigantischen Auto-„Modeschauen“, bei denen natürlich der ein oder andere Sound nicht fehlte, faszinieren. Während einige TeilnehmerInnen  Fachgespräche mit Spezialisten führten, nutzten andere die Möglichkeiten, brandneue Modell im Frankfurter Straßenverkehr zu lenken bzw. im eigens aufgebauten Offroad Bereich zu testen.   
Schwerpunkt der diesjährigen IAA war neben der Hybridisierung auch die  Vernetzung und Digitalisierung der Mobilität sowie die automatisierten Fahrfunktionen auf dem Weg zur Hoch- und Vollautomatisierung.  
Diese sehr bereichernde Veranstaltung bot den Mitreisenden einen Ausblick in die Zukunft der Autoherstellung und wird deswegen auch in weiteren Jahren ein fixer Bestandteil der Ausbildung an der HTL Steyr sein.
Im Namen des begleitenden Lehrerteams

Mag. Sandra Losbichler