Als erster Motorradhersteller brachte KTM mit der Freeride E ein elektrisch angetriebenes Offroad-Motorrad mit Straßenzulassung auf den Markt.
Dipl.-Ing. Harald Plöckinger  Vorstandsmitglied der KTM AG sowie der KTM Motorrad AG und HTL-Steyr ALUMNI-Mitglied überreichte unserem Direktor eine Maschine für den fachtheoretische und fachpraktische Unterrichtszwecke.

DI Harald Plöckinger (geb. 23.03.1961) bestellt bis 29.02.2020
Sein Zuständigkeitbereich umfasst: Logistik, Business Development, Business Interface Bajaj, Produktion und Einkauf.
Er begann seine technische Ausbildung an der HTL Steyr, Abteilung Maschinenbau – Fahrzeugtechnik und beendete diese an der Technischen Universität Graz (Maschinenbau). Seine berufliche Karriere begannbei der BMW-Gruppe im Bereich Motorenentwicklung. Im Zeitraum von 1990 bis 2004 war er als Prokurist, Produktionsleiter, Leiter der strategischer Planung und anschließend als Geschäftsführer bei Bombardier-Rotax tätig. Seit 2004 ist Harald Plöckinger als Vorstand in der KTM Motorrad AG sowie seit 2007 auch als Vorstandsmitglied der KTM AG tätig.
Bereits seit der Gründung des ALUMNI-Beirates ist er ein Mitglied und ständiger Förderer und Unterstützer in der Ausbildung unserer Schüler.


Technik:

Eine 300-V-Batterie und ein bürstenloser, kurzfristig bis zu 22 kW starker Synchronmotor ergeben zusammen mit der Steuerelektronik ein leistungsstarkes Antriebspaket, das nicht nur auf engen und winkligen Kursen Fahrspaß vermittelt. 42 Newtonmeter Drehmoment sind – typisch für einen Elektromotor – vom ersten Meter an voll abrufbar.
Die Freeride E hat eine Wasserkühlung. Die  Kühlflüssigkeit wird an den Statoren des Elektromotors vorbei zur Leistungselektronik geführt.
Die Reichweite bei E-Antrieben ist grundsätzlich von der Fahrweise abhängig. Mit einem Motocross-Profi am Lenker fällt die Reichweite deutlich geringer aus als mit einem Hobby-Enduristen. Beim gemischten Offroad-Einsatz reicht der Vortrieb etwa eine Stunde aus.
 Der mit 2,1 kWh gefüllte Energiespeicher stellt maximale E-Power sicher. Die Batterie besteht aus Lithium-Ionen-Akkus im 18650-Rundzellenformat. Diese standardisierte Baugröße findet man auch in Powertools oder Laptops. Die Zellen sind auf hohe Kapazität und geringe Stromabgabe getrimmt, bieten dafür aber hohe Energie, was ideal ist, wenn für eine bestimmte Zeit einfach viel Leistung abgerufen wird.