Das Projekt BLUME ist eine Zusammenarbeit zwischen der Firma PTC (Pro Engineer), der TU-Wien und den HTLs in Österreich. Dieses Projekt dient zur Vernetzung der einzelnen Schulen und Universitäten, um eine bessere Zusammenarbeit mit der Industrie zu gewährleisten. Im Anfangsstadium führen die HTL-Steyr, HTL-Linz und HTL-Innsbruck zusammen mit der TU-Wien die Pilotphase durch. Am Projekt beteiligt sich die 3AHMIZ der Abteilung Maschineningenieurwesen mit einem Teilprojekt der Firma SKF für die Unterstützung von Normteilkatalogen.
Das Programm "Sparkling Science" ist ein Programm zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und wird vom BMWF geleitet.
Forschende und Schüler/innen arbeiten in Projekten Seite an Seite zusammen, wobei die Ergebnisse auch vor Ort an den Schulen präsentiert werden. Jugendliche lernen so die Forschungsarbeit kennen und die Wissenschafter/innen bekommen von den jungen Leuten jene neuen Impulse, die nicht durch andere wissenschaftliche Einrichtungen abgedeckt werden können.
Dieses völlig neue Konzept der gezielten wissenschaftlichen Nachwuchsförderung, das gemeinsam mit dem BMUKK umgesetzt wird, soll in den nächsten Jahren im schulischen und wissenschaftlichen Regelsystem verankert und durch Lehrpläne, Prüfungsbestimmungen und Leistungsvereinbarungen gefördert werden.

Zur Projekt-Webseite: http://www.sparklingscience.at/
Zum LiTec-Projekt BLUME: http://www.mivp.tuwien.ac.at/index.php/Forschung/Forschung_PDM/