Die Erinnerung ist ein Fenster
durch das ich Dich sehen kann,
wann immer ich will
 

 
OSR Walter Nefe, ein äußerst engagierter Pädagoge der HTL Steyr, ist am 7. Februar 2013 im 91. Lebensjahr von uns gegangen.

Am 14. Februar 2013 war die Verabschiedung im engsten Familienkreis in der ehemaligen Totenkapelle (1871) und Urnenbeisetzung im Familiengrab auf dem Friedhof von Steyr.

Seine pädagogische Laufbahn begann am 12. September 1950 als Vertragslehrer an der damaligen Bundesgewerbeschule Steyr und die Versetzung in den dauernden Ruhestand mit 1. September 1982.

Es gibt kaum einen Absolventen der älteren Generation, der nicht durch die „Hände“ von OSR Nefe gegangen ist. Er war für unzählige Absolventen und Lehrerkollegen ein Pädagoge, der den Schülern im fachpraktischen Unterricht/Grundausbildung u. a. das Feilen, Bohren beibrachte. Seine offene Art, seine Fähigkeiten junge Menschen zu motivieren, brachten ihn viel Sympathie ein. Seine Geduld und Härte, verbunden mit seiner väterlichen Menschlichkeit zeichneten ihn als besonders beliebten Lehrer aus. Große Verdienste hat sich Kollege Nefe in seiner aktiven Zeit als Lehrervertreter im Schulgemeinschafts- Ausschuss der HTL Steyr erworben.

Sein Leben galt seiner Familie, der Schule und seinen Schülern. Und gerade für jene, die seiner am meisten bedürfen, für die Schwächeren, hatte er immer ein offenes Herz. Auch als Kollege war er stets besonnen, verständnis- und humorvoll, in höchstem Grade beliebt und geachtet.
Als Pensionist hat er die Verbindung mit der Schule bis ins hohe Alter nie abreißen lassen. Die Erinnerung an ihn bleibt lebendig. Wir werden ihn nicht vergessen.

Günter Fatka