Höhere Technische Bundeslehranstalt Steyr
Schlüsselhofgasse 63
4400 Steyr/Austria
+43 7252 72914 ● www.htl-steyr.ac.at ● office@htl-steyr.ac.at
Drucken
 
Man lebt zweimal:
das erste Mal in der Wirklichkeit,
das zweite Mal in der Erinnerung.
Honoré de Balzac

Wir trauern um unseren Kollegen Dr. Josef Habich, der am 24. Jänner 2017, unerwartet, im 94. Lebensjahr für immer von uns gegangen ist.

Mit Dr. Habich verlieren wir einen Kollegen und Lehrer, der für viele junge Menschen Begeisterung für die Fächer Geographie, Geschichte, Stenographie, Betriebskunde, Staatsbürgerkunde und Volkswirtschaftslehre wecken konnte. Sein Dienstbeginn an der HTL Steyr im Oktober 1963. Er war vorher in Graz beim Magistrat im Jugendamt beschäftigt, bei den TV- Naturfreunden Referent.

Kollege Dr. Habich war Pädagoge mit Leib und Seele. Durch seine Offenheit und mit seinem großen Fachwissen achteten ihn seine Schülerinnen und Schüler. Er war auch bei seinen Vorgesetzten, Kolleginnen/Kollegen geschätzt für seine Geradlinigkeit. Mit großem persönlichen Engagement organisierte er u. a. an unserer Lehranstalt eine lehrreiche Ausstellung über die Herstellung von Eisen und Stahl mit dem Titel „ Vom Urprodukt bis zum Finalprodukt“. Am 1. Jänner 1984 die Versetzung in den dauernden Ruhestand.

Viel Freude bereiteten ihm seine Kinder und Enkelkinder. Die Aquaristik war sein beliebtes Hobby. Er wollte sich nicht nur am Anblick der Zierfische erfreuen, sondern wagte sich auch an ihre Zucht heran. Eine weitere Freizeitbeschäftigung von ihm war das selber ziehen von Mammutbaum-Samen, Anpflanzung im eigenen Garten und die Steine, Mineralien & Fossilien- Sammlung. Auch Nachforschungen über seine „alte Heimat Ungarn“ lagen ihm sehr am Herzen.

Am 1. Februar 2017 war die Verabschiedung in der Feuerhalle der Stadt Steyr. Die Erinnerung an ihn bleibt lebendig. Wir werden ihn nicht vergessen.

Günter Fatka