Höhere Technische Bundeslehranstalt Steyr
Schlüsselhofgasse 63
4400 Steyr/Austria
+43 7252 72914 ● www.htl-steyr.ac.at ● office@htl-steyr.ac.at
Drucken


Beim monatlichen Treffen der HTL- Pensionisten im Schwechaterhof am 12. April 2007.

Es nimmt der Augenblick,
was Jahre geben.

Ich habe das Zitat von Johann Wolfgang von Goethe bewusst gewählt, denn die Todesnachricht von OSR Franz Reiß hat uns alle sehr getroffen.

Wir trauern um einen lieben Kollegen, der jedem von uns in besonderer Weise nahe stand.

Wir trauern um einen Freund, der sich in den Herzen vieler ein Denkmal gesetzt hat.

So still und zurückhaltend, wie es immer seine Art gewesen ist, ist er am Ostersonntag frühmorgens  für immer von uns gegangen.

Der  effektive Dienstbeginn von Franz Reiß an der HTL Steyr war im Jahre 1966 – er war Lehrer für den fachpraktischen Unterricht – die  Lehramtsprüfung hat er mit ausgezeichnetem Erfolg am 10. Juli 1970 abgelegt. Ein Höhepunkt seiner beruflichen Laufbahn, es wurde ihm 1990 der Berufstitel OSR für sein vorbildliches Wirken durch den Bundespräsidenten verliehen. Die Versetzung in den Ruhestand mit 31. Juli 1995. 

Jedes Leben hat seine eigene, seine unverwechselbare Handschrift. Er war ein hochqualifizierter Fachmann und allseits geschätzter Kollege. Auch in der Freizeit hat er sich bei Vereinen engagiert, er war ein  begeisterter Taucher und erfahrener Sportflieger – er hat auch viele Reisen unternommen – bei Gesprächen konnte er davon interessant berichten und seine Zuhörer damit begeistern. Er war eine dieser wunderbaren Persönlichkeiten, die Farbe ins Leben bringen und uns lehren, uns selbst nicht wichtiger zu nehmen als andere.

In dieser Haltung bleibt er uns Vorbild.

Wir werden Franz als klugen und humorvollen Freund in Erinnerung behalten.

Abschließend ein Zitat vom Dichter und Arzt Hans Carossa:

Was einer ist, was einer war,
beim Scheiden wird es offenbar,
wir hören’s nicht, wenn Gottes Weise summt.
Wir schaudern erst, wenn sie verstummt.       


Günter Fatka