Die Ausbildung in dieser Werkstätte beinhaltet neben der Demontage und Montage auch die Prüfung, Messung und Bearbeitung der einzelnen Motorkomponenten. Im theoretischen Teil erlernt der Schüler Grundsätzliches über die Gemischaufbereitung. Anhand der Prüf- und Testgeräte können die Schüler das angeeignete Wissen direkt in der Werkstätte umsetzen






Prüfen der Zylinderlauffläche. Der normale Verschleiß beträgt etwa 0,01 mm auf 10.000 km.
 


Mit modernen Testgeräten werden die Systemkomponenten eines Kraftfahrzeugs geprüft und Einstellarbeiten durchgeführt.


Funktionsmodelle bilden Verlauf von Prozessen ab und ermöglichen die Analyse von Funktionen und Mechanismen.


Schnittmodelle betonen wichtige Elemente.

 


Festziehen der Zylinderkopfschrauben mittels Drehmomentenschlüssel.


Zylinderverschleißmessung.
 


Leistungsmessung am Rollenleistungsprüfstand.